Familie David Blumenstein

Der Lederhändler David Blumenstein wurde am 22.06.1838 in Gunzenhausen geboren. Seine Eltern waren Enslein Blumenstein und Getti Bernheimer.
Die erste Frau von David Blumenstein war Mina Hellmann, geb. 1847 in Burghaslach. Mit ihr wohnte er zunächst in der Nürnberger Straße 4 und erwarb 1869 die untere Hälfte des Hauses Dr.-Martin-Luther-Platz 5. Doch Mina Blumenstein starb schon 1879, im Alter von erst 30 Jahren.


Das Ehepaar hatte sechs Kinder, von denen aber nur drei das Erwachsenenalter erreichten.

  • Ernst Blumenstein *18.10.1868 + 14.08.1893 in Gunzenhausen
  • Karl Blumenstein *20.11.1869 in Gunzenhausen
  • Klara Blumenstein *11.03.1872 in Gunzenhausen, wohnte in der Spitalstraße 11, zog am 29.11.1938 nach Stuttgart
  • Auguste Blumenstein *29.08.1875 +07.06.1876 in Gunzenhausen
  • Rosa Blumenstein  *02.05.1877  +28.11.1877 in Gunzenhausen
  • Lina Blumenstein   *10.11.1879  +24.03.1880 in Gunzenhausen

In zweiter Ehe war David Blumenstein mit Getta Schönberger, geb. am 19.02.1850 im Ermsreuth, verheiratet. Dieses Paar hatte drei Kinder, von denen nur eine Tochter überlebte:

  • Ida Blumenstein *21.10.1881 +06.02.1882 in Gunzenhausen
  • Laura Blumenstein *17.09.1883 in Gunzenhausen
  • Bettina Blumenstein *15.10.1884   +10.01.1885 in Gunzenhausen

Tochter Laura heiratete mit 20 Jahren den Kaufmann Nathan Weil aus Oehringen.

Nur von dem Sohn Karl aus erster Ehe haben sich Nachkommen bei der Stadt Gunzenhausen gemeldet.
Karl Blumenstein war Rechtsanwalt und Justizrat in München. Zusammen mit seiner Frau Ida hatte er zwei Kinder:

  • Ernst Joseph Blumenstein: Er ist 1939 nach Israel ausgewandert und unterrichtete später am Lehrstuhl für hebräische Literatur.
  • Hannah Blumenstein: Sie ist 1939 nach Holland ausgereist und ging von dort nach Israel. In Kairo heiratete sie und hatte zwei Söhne: Roy und Marc Eady. (Mitteilung von Marc Eady, Großbritannien vom 18.05.2000)

Die Eltern Karl und Ida Blumenstein sind am 20.08.1939 nach Großbritannien ausgereist. Dort verstarb Karl im Januar 1943. Die Witwe Ida ist danach wahrscheinlich zu ihren Kindern nach Israel gezogen, denn dort verstarb sie im Jahr 1954.

Der Stammvater David Blumenstein ist im Jahr 1901 in Gunzenhausen gestorben. Seine Witwe Getta blieb noch einige Jahre in dem ererbten Haus am Dr.-Martin-Luther-Platz 5 wohnen und verkaufte es dann im Jahr 1912 an Walburga Späth. Möglicherweise ist sie zu ihrer Tochter Laura nach Oehringen gezogen.

Quelle: Personendokumentation der jüdischen Einwohner von Gunzenhausen von Werner Mühlhäußer